software, trainings and more…

Wozu dient eine Virtualisierung, welche Vor,- und Nachteile bringen sie mit?
Welche unterschiedliche Technologien kommen dafür in Frage und welchen Vorteil haben Sie davon?

Microsoft bringt seid der Windows 8.1 den Hyper-V Manager kostenlos mit! Dies hat sich auch nicht gegenüber der Windows 10 Version geändert!
Allerdings benötigen Sie dazu die Professional – Edition oder aber Sie müssen den Hyper-V Manager käuflich erwerben.

Ob Virtualisierung oder doch lieber Blech entscheidet sich in der häutigen Zeit von sich aus. Jede Entscheidung kann die Richtige sein!
Aber welche ist die Wirtschaftliche? Hardware kostet zusätzlich Geld, wird von Administratoren betreut und zieht Nebenkosten nach sich!
Aus diesem einfachen Grunde entscheiden sich, in der Regel, Firmen dazu, schnellere und größere Hardware anzuschaffen, um dort, mehrere virtuelle Server (Landschaften) zu betreiben!
Auf diesen Servern laufen dann alle geschäftliche Anwendungen, die notwendig sind, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Kosten werden natürlich auch eingespart. Meistens auf Kosten der Mitarbeiter, leider!
Aber von der wirtschaftlichen Seite betrachtet, kann man die Argumente verstehen. Denn ein Server, ob Virtuell oder nicht, kann durch diesen Einsatz von wenigen Mitarbeiter betreut werden.
Notwendig dazu sind Remote-Anmeldung, die es sehr leicht machen, ganze Server-Landschaften zu betreuen.

Die Freigabe in der Professional-Edition von Windows erlaubt auch dem Privatanwender diese Möglichkeiten zu nutzen!

In diesem Video zeige ich Ihnen, welche Voraussetzung geschaffen werden muss, um Hyper-V Manager in Ihrem Windows zu installieren und zu betreiben.
Zusätzlich können Sie sich ansehen, wie einfach es ist, Windows Server 2016 in dieser Umgebung installieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.